Promo

Viele Menschen versäumen das kleine Glück, indem sie auf das große vergeblich warten. Pearl S. Buck

Warte nicht auf schlanke Zeiten…. so heißt eines der Bücher einer meiner Lieblingsautorinnen in der Essszene. Der Titel hat mich schon immer fasziniert. Und es ist unglaublich auf wieviel ich immer noch warte, obwohl ich vom Kopf her ganz genau weiß……es - das was ich verwarte, die Zeit, die erfüllte Zeit -  ist nicht alles nachholbar. Das Thema ist aktueller denn je……

Und auf was warte ich eigentlich? Immer noch auf das mit dem Zustand Schlanksein irrational verbundene vermeintliche Dauerglück?

Aus zigfacher wiederholter Erfahrung weiß ich. Schlank sein ist NICHT das Eldorado. Schlank sein ist nicht ein pillepalle Leben……schlank sein ist ein Zustand, der für mich auf lange Sicht mit Verzicht, Askese, Enthaltung, Einschränkung verbunden ist. Etwas, was mich anfangs euphorisiert, aber dann mit Wucht einholt, überholt. Denn, und das ist Wahrheit…meine Wahrheit, die ich einfach immer wieder nicht sehen will… meine Natur hat mich nicht als superschlank gedacht. Ich merke es immer wieder. Doch immer wieder torpedieren meine Schlank-Gedanken ein Leben mit mir in der richtigen Wirklichkeit. Obwohl es nach wie vor keinen Grund gibt auf Teufel komm raus schlank sein zu müssen.

Was finde am Warten eigentlich so faszinierend? Was ist mein Vorteil, was mein Gewinn?

Man, ich, muss nicht in die Verantwortung gehen. Prokrastination ist in schöner Begriff dafür. Der Begriff für extremes Aufschieben. Aber so ein Zustand macht nicht immer glücklich. Sicher, da gibt es Dinge, die ich nicht gleich entscheiden kann und will, wie das Abschicken eines "kritischen" Mails, dass dann auch erst mal im Entwurfsordner landet…. Aber das hole ich dann auch wieder vor, mache es "fertig" und sende es…… aber in meinem richtigen Leben, da vergesse ich zu oft den Sendebutton zu drücken…. Und so schlummern in mir viele Entwürfe für ein besseres Leben…… und schlafen den Dornröschenschlaf……..

Gut. Dornröschen konnte sich selbst nicht wachküssen. Aber Dornröschen wäre in dem Vergleich ja auch nur …. sowas wie die Amazon-Alexa…… ohne externen Aufwachkuss oder Tritt ins…… ich würde "Alexa" rufen und meine tollen Pläne in mir wachen auf und…….ich würde sie und mich leben.

Schlank sein kann nicht das Ziel sein. Warten kann nicht das Programm sein. Aber solange ich keine richtige nachhaltige ehrliche Herzensfreude an mir habe, so, wie ich jetzt bin, solange werde ich Ablenkungsziele und -zeiten davor schieben. Und ich glaube, das ist ein Schlüssel. Freude an mir selbst haben. Kilounabhängige Freude. Und dafür entscheide ich mich jetzt. Das verspreche ich mir jetzt. Jetzt! Ganz feierlich! Denn ich will mich nicht mehr versäumen....

Wie heißt dein Schlüssel?

Alles ist gut

herzlich

Celia

PS: das Buch "Warte-nicht-auf-schlanke-Zeiten" ist von Renate Glöckel

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Zum Seitenanfang